Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Futhark und Runenorakel - germanische Bräuche

18.12.2018

Keine Bildsprache ist von mehr Geheimnissen und Mythen umgeben, als die Runen und Futhark. Die meisten haben schon einmal etwas von Runen gehört, wobei nur die wenigsten sich wirklich ein richtiges Bild von diesen machen können. Runen sind nämlich viel mehr als ein Schriftbild aus früheren Zeiten. Es existieren viele Theorien über die Herkunft und Entstehung der Runen. Diese lassen sich nicht sicher belegen, Fakt ist aber, dass die Runen auf wunderliche Weise in verschiedenen Kulturen bzw. Völkern verwendet und aktiv genutzt wurden. Nicht nur die Germanen, sondern auch die Kelten und später die Wikinger nutzten Runen als heilige Schrift. Diese Zeichenschrift wurde vermutlich in einem Zeitraum von 1000 bis 1200 Jahren aktiv verwendet. Runen wurden von Geistlichen wie zum Beispiel Priestern, Schamanen und anderen heiligen Personen genutzt. "Futhark" ist die Bezeichnung für das Runenalphabet. Das Wort "Futhark" setzt sich aus den ersten sechs Zeichen (F-U-TH-A-R-K) des Alphabets zusammen. Aufgrund ihrer Verbreitung gibt es unterschiedliche Runenalphabete wie z. B. das gemeingermanische Futhark (oder auch als "älteres Futhark" bezeichnet, bestehend aus 24 Runen), das nordische Futhark (bestehend aus 16 Runen), das angelsächsische Futhorc (bestehend aus 33 Runen), das jüngere Futhark (bestehend aus 16 Runen) sowie einige neuere Ausgaben des Runenalphabets. Das gemeingermanische Futhark war zwischen dem 1. Jahrhundert und dem 8. Jahrhundert n. Chr. in Gebrauch. Erstaunlicherweise konnten nur ca. 220 Inschriften gefunden werden. Jede Rune ist nicht nur gleichzusetzen mit einem lateinischen Buchstaben, sie verfügt auch über eine spirituelle Bedeutung.
Runen deuten, Foto: ©  Celiafoto @ shutterstock

Runen und ihre spirituelle Bedeutung

Viele Völker (unter anderem Germanen und Wikinger) betrachteten Runen als ein Heiligtum. Denn nach vielen Übermittlungen seien Runen der Schlüssel zur geistigen Welt und Gott. Dabei wurden Runen nicht nur als Schriften, sondern auch als Orakel genutzt. Das Runenorakel hatte die Funktion, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vorherzusagen. Durch seine umfangreiche Interpretation ist das Runenorakel auch dazu in der Lage, Fragen zu beantworten. Doch leider wurde das Futhark durch die Verbreitung des römischen Imperiums und des Christentums verdrängt und geriet in Vergessenheit.

Dies ist die spirituelle Bedeutung des gemeingermanischen Futhark:

1. Rune: Fehu (lateinischer Buchstabe "F")
Positive Bedeutung: Fruchtbarkeit, materieller Reichtum, Energie und Glück.
Negative Bedeutung: Beklommenheit, Gleichgültigkeit, Zwänge und Zwiespalt

2. Rune: Uruz (lateinischer Buchstabe "U")
Positive Bedeutung: Verwurzelung, Kraft, Manneskraft, Schnelligkeit und Bodenständigkeit
Negative Bedeutung: Ignoranz, Gewalt, Egoismus und Krankheit

3. Rune: Thurisaz (lateinischer Buchstabe "Th")
Positive Bedeutung: Fruchtbarkeit, Manneskraft und instinktives Handeln
Negative Bedeutung: Bewältigung von Problemen, Gefahr und schlechte Entscheidungen

4. Rune: Ansuz (lateinischer Buchstabe "A")
Positive Bedeutung: Einsicht, Weisheit und Eingebungen
Negative Bedeutung: Missverständnisse, Überheblichkeit und Täuschung

5. Rune: Raido/Raidho (lateinischer Buchstabe "R")
Positive Bedeutung: Neue Perspektiven, Versöhnung, Wandel und spirituelle Balance
Negative Bedeutung: Ungerechtigkeit, Verwirrung, Ende und Krise

6. Rune: Kaunaz/Kenaz (lateinischer Buchstabe "K")
Positive Bedeutung: Liebe, Erkenntnis, Weisheit, Kreativität, Motivation und Ausdauer
Negative Bedeutung: Falsche Hoffnung und Krankheit

7. Rune: Gebo (lateinischer Buchstabe "G")
Positive Bedeutung: Harmonie, Treue, Partnerschaft und Nachwuchs
Negative Bedeutung: Abhängigkeit, Einsamkeit und Habsucht

8. Rune: Wunjo (lateinischer Buchstabe "W")
Positive Bedeutung: Harmonie, Zusammengehörigkeit, Glück und Geborgenheit
Negative Bedeutung: Sorgen, Verlust, Trennung und Besitzansprüche

9. Rune: Hagalaz (lateinischer Buchstabe "H")
Positive Bedeutung: Energetische Balance, Erweckung von Heilkräften, Offenbarung und Fruchtbarkeit
Negative Bedeutung: Angst, Verlust von Energie und drastische Änderung

10. Rune: Naudhiz (lateinischer Buchstabe "N")
Positive Bedeutung: Willensstärke, Gegenwehr und Verantwortung
Negative Bedeutung: Hindernis, Zwang, Angst und Verlust

11. Rune: Isa (lateinischer Buchstabe "I")
Positive Bedeutung: Willensstärke, Konzentration und Ruhe
Negative Bedeutung: Herausforderung, innere Blockaden und Stillstand

12. Rune: Jera (lateinischer Buchstabe "J")
Positive Bedeutung: Fruchtbarkeit, perfekter Zeitpunkt, Harmonie und Belohnung
Negative Bedeutung: Rückfall, rapide Veränderungen und neue Konflikte

13. Rune: Eiwaz (lateinischer Buchstabe "Ei")
Positive Bedeutung: Ausdauer, Schutz, Willensstärke und Erleuchtung
Negative Bedeutung: Verwirrung, Ende einer Ära und Zerstörung

14. Rune: Peord (lateinischer Buchstabe "P")
Positive Bedeutung: Bestimmung, Weissagung, Partnerschaft und Fruchtbarkeit
Negative Bedeutung: Geheimnis und Karma

15. Rune: Algiz (lateinischer Buchstabe "Z")
Positive Bedeutung: Schutz vor negativen Einflüssen, Glück, Vitalität und Selbstfindung
Negative Bedeutung: Zurückweisung, Verbote und Gefahr

16. Rune: Sowelu (lateinischer Buchstabe "S")
Positive Bedeutung: Willensstärke, gute Taten, Erfolg und Wissen
Negative Bedeutung: Falsche Ziele, schlechte Ratschläge

17. Rune: Teiwaz, auch Tyr-Rune (lateinischer Buchstabe "T")
Positive Bedeutung: Erfolg, Treue, Partnerschaft und Entscheidung
Negative Bedeutung: Geschlossene Meridiane, Schwierigkeiten beim Austausch mit anderen und Einsamkeit

18. Rune: Berkana (lateinischer Buchstabe "B")
Positive Bedeutung: Empfängnis, Fruchtbarkeit, Heimat und Erfolg bei neuen Projekten
Negative Bedeutung: Probleme in der Familie oder mit Verwandten, Sorge um geliebten Menschen

19. Rune: Ehwaz (lateinischer Buchstabe "E")
Positive Bedeutung: Treue, Kooperation, Harmonie, Zusammenhalt
Negative Bedeutung: Ruhelosigkeit, Abhängigkeit und Konzentrationsschwäche

20. Rune: Mannaz (lateinischer Buchstabe "M")
Positive Bedeutung: Spiritualität, Freundschaft, Partnerschaft, Kreativität, Unterstützung und Ordnung
Negative Bedeutung: Depression, Habgier und Hinterhalt

21. Rune: Laguz (lateinischer Buchstabe "L")
Positive Bedeutung: Kraft, Freude, Heilung, Fruchtbarkeit, Durchhaltevermögen und Wachstum
Negative Bedeutung: Verwirrung und falsche Entscheidungen

22. Rune: Inguz (lateinischer Buchstabe "Ng")
Positive Bedeutung: Schwangerschaft, Fruchtbarkeit, Wachstum, Tugend und Erkenntnis
Negative Bedeutung: Machtlosigkeit und harte Arbeit

23. Rune: Dagaz (lateinischer Buchstabe "D")
Positive Bedeutung: Neuer Anfang, Hoffnung, eintreffende Erwartungen und Glück
Negative Bedeutung: Hoffnungslosigkeit, Ende und fehlender Überblick

24. Rune: Othila (lateinischer Buchstabe "O")
Positive Bedeutung: Beziehungen, Erfolg, Liebe, Familienglück und Wohlstand
Negative Bedeutung: Heimatlosigkeit, Unordnung und Sturheit

Zukunftsvorhersagen mit Runenorakel

Das Runenorakel ist eine traditionelle Technik der Zukunftsvorhersagen der alten Germanen. Beim Runenorakel werden die einzelnen Runen des gemeingermanischen Futharks in Steine eingraviert oder auf kleine Holzblöcke gezeichnet. Nachdem der Ratsuchende seine Frage gestellt hat, werden die Runen von einem Wahrsager geworfen und interpretiert. Für gewöhnlich werden insgesamt drei Würfe gemacht, die jeweils für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stehen. Je nach Fragestellung und Situation des Ratsuchenden können die Würfe auch für den Fragesteller, dessen Partner oder eine nahestehende Person und seine Frage stehen. Nur sehr erfahrene Schamanen sind in der Lage, das Runenorakel zu befragen. Deshalb ist es heutzutage nicht leicht, einen seriösen Berater zu finden, der sich mit Futhark und Runenorakel auskennt. Wer Wert auf germanische Tradition und Bräuche legt, kann bei uns Runenspezialisten finden.

Lesertipp

Lesen Sie auch "Zehn gute Tipps gegen Liebeskummer" und "Krafttiere: Schutzengel und spirituelle Begleiter".


© Zukunftsblick Ltd.

Foto: © Celiafoto @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz

Rechtliche Hinweise



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2020 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK