Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Wie funktioniert eine Partnerzusammenführung

20.05.2019

Die Partnerzusammenführung ist mittlerweile ein weit verbreiteter Begriff. Denn immer mehr Menschen verlassen sich in ihren Liebesangelegenheiten auf eine Partnerzusammenführung. Wegen der steigenden Beliebtheit möchten viele gerne mehr über die Partnerzusammenführung erfahren und vor allem wissen, wie diese genau funktioniert.

Immer öfter werden Hilfsmittel aus der Esoterik bei Liebesangelegenheiten zurate gezogen. Zu den beliebtesten Hilfsmitteln zählt unter anderem die Tarotkartenlegung und das Liebesorakel. Kurz darauf folgt bereits die Partnerzusammenführung, welche mittlerweile das mit Abstand beliebteste Liebesritual weltweit darstellt.

Besonders häufig kommt die Partnerzusammenführung zur Vermeidung einer bevorstehenden Trennung und nach einem plötzlichen Liebesaus zum Einsatz. Um die Erfolgsquote zu erhöhen, ist es empfehlenswert, die Partnerzusammenführung von einem erfahrenen Schamanen oder Druiden durchführen zu lassen.
Schwarzmagie und Weissmagie, Foto: ©  goodluz @ shutterstock

Was genau ist eine Partnerzusammenführung?

Die Partnerzusammenführung ist ein beliebtes Liebesritual, das auf der Unterstützung, Nutzung von positiver Energie (auch als "Weissmagie" bezeichnet) basiert.

Im Mittelpunkt der Partnerzusammenführung steht die Stärkung der spirituellen Verbindung zwischen einem Liebespaar. Da es sich um ein weissmagisches Liebesritual handelt, kann die Partnerzusammenführung nur die Liebe zwischen zwei Partnern mit deren Einverständnis stärken.

Hat einer der Partner sich emotional von seiner Beziehung gelöst, wird die Partnerzusammenführung keine Auswirkungen haben. So kann eine Manipulation des Willens eines Partners durch den Einsatz von Weissmagie definitiv ausgeschlossen werden. Dieses Liebesritual hat weder für den Anwender noch dessen Partner negative Auswirkungen.

Die Partnerzusammenführung wird je nach Berater unterschiedlich durchgeführt. Da diese auf spiritueller Ebene stattfindet, ist die Anwesenheit beider Partner nicht unbedingt notwendig. Häufig wird dieses hervorragende Liebesritual mit Kerzenmagie gestärkt.

Ziel einer Partnerzusammenführung ist die Stärkung des spirituellen Bandes der Liebe zwischen den Partnern. Jeder Mensch, der mit einer anderen Person eine Liebesbeziehung eingeht, verbindet sich automatisch auf spiritueller Ebene mit dieser. Diese Verbindung wird als "Band der Liebe" bezeichnet.

Das Band der Liebe kann nur durch das endgültige Liebesaus zerreissen. Bis dahin haben Liebende die Möglichkeit, ihre spirituelle Verbindung mit Liebesmagie und Ritualen zu stärken.

Wann sollte eine Partnerzusammenführung angewendet werden?

Üblicherweise wird eine Partnerzusammenführung meistens nach einer Trennung angewendet. Das Ziel ist hierbei, mögliche innere Blockaden zu lösen und den noch bestehenden Funken der Liebe zu entfachen.

Jedoch kann eine Partnerzusammenführung bereits vor dem gefürchteten Beziehungsaus angewendet werden. Denn bei frühzeitiger Anwendung verspricht eine Partnerzusammenführung weitaus höhere Erfolgschancen.

Wer sich nicht sicher ist, wann eine Partnerzusammenführung notwendig ist, kann dies durch eine Tarotkartenlegung herausfinden. Besonders gut eignet sich hierfür das bekannte Lenormandkarten-Tarot, welches nach der berühmten Marie Anne Lenormand benannt wurde.

In folgenden Situationen kann eine Partnerzusammenführung angewendet werden:


1. Nach einem heftigen Streit mit dem/der Partner/-in

2. Wenn es über einen längeren Zeitraum hinweg eine physische Distanz gibt (zum Beispiel aufgrund von Geschäftsreisen)

3. Wenn es den Verdacht auf eine Einmischung durch eine Drittperson gibt (zum Beispiel eine mögliche Affäre)

4. Wenn der/die Partner/-in sich plötzlich distanziert

5. Wenn die Harmonie zwischen den Partnern gestört ist

6. Nach einer plötzlichen Trennung oder Beziehungspause

7. Wenn es eine gewisse Anspannung zwischen dem Paar gibt


Nach einem Streit oder Anspannungen zwischen dem Paar ist es ausserdem empfehlenswert, eine energetische Hausreinigung vorzunehmen. Auf diese Weise können negative Energien gelöst werden, die sich während der Auseinandersetzung im Haus freigesetzt haben. Besonders hilfreich ist hierbei die Anwendung von Feng Shui.

Unterschied zwischen Schwarzmagie und Weissmagie

Ebenso bekannt wie die Partnerzusammenführung ist auch die Partnerrückführung. Doch im Gegensatz zur Partnerrückführung basiert die Partnerzusammenführung komplett auf Weissmagie.

Wer in Erwägung zieht, seine Liebesbeziehung mit der Hilfe von Liebesmagie in Schwung zu bringen, sollte ausschliesslich auf weissmagische Liebeszauber und Rituale zurückgreifen. Denn während Weissmagie auf positiven Energien basiert und den Willen aller Beteiligten respektiert, ist Schwarzmagie genaue das Gegenteil.

Schwarzmagie basiert auf negativen Energien und wird meistens im Zusammenhang mit Schadenszauber angewendet. Viele Voodoo-Rituale und einige Liebeszauber (wie zum Beispiel die Partnerrückführung) basieren auf Schwarzmagie.

Während eine weissmagische Partnerzusammenführung keinerlei negative Nebenwirkungen herbeiruft, kann eine schwarzmagische Partnerrückführung genau das Gegenteil des gewünschten Effekts erzielen.

Wurde eine Partnerzusammenführung mit einer schwarzmagischen Partnerrückführung verwechselt, gibt es die Möglichkeit, mit der Unterstützung eines erfahrenen Schamanen oder Reiki-Meisters den schwarzmagischen Liebeszauber aufzulösen.

Der nachträglichen Anwendung einer Partnerzusammenführung dürfte danach nichts mehr im Wege stehen.


© Zukunftsblick Ltd.



Wichtiger Hinweis!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir unseren Kunden keinerlei Dienstleistungen anbieten, die in irgendeiner Art und Weise mit schwarzer Magie, Partnertrennung oder Ähnlichem in Zusammenhang stehen. Jedwede Praktik, welche einen anderen Menschen, ganz gleich in welcher Hinsicht, schaden oder negativ beeinflussen könnte, wird entschieden und grundsätzlich von uns abgelehnt. Wir lehnen zudem jegliche Verantwortung ab, falls Kunden - trotz der erwähnten Richtlinien - solche Dienstleistungen erfragen oder in Anspruch nehmen.

Eine Partnerzusammenführung sollte ausschliesslich dann durchgeführt werden, wenn man sich sicher ist, dass diese auch im Interesse des anderen liegt. Nur in diesem Fall werden solche Zusammenführungen auch von Zukunftsblick angeboten. Auf eine Partnerzusammenführung sollte immer dann verzichtet werden, wenn sie auf rein egoistischen Gründen basiert, wie z. B. den Partner an sich binden zu wollen, ohne dessen Einverständnis. Es ist stets davon abzuraten, den (Ex-) Partner in irgendeiner Art und Weise zu manipulieren und in dessen Gefühlsbereich einzugreifen. Eine Partnerzusammenführung sollte immer im Interesse beider liegen und dient lediglich dazu, der auf beiden Seiten vorhandenen Liebe/Verbindung, auf die Sprünge zu helfen.

Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.

Foto: © goodluz @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK