Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Gratis-Dienste > Lexikon > Macumba

Macumba

Lexikon Wissen A-Z

Zukunftsblick Wissensdatenbank



Macumba bezeichnet eine spirituelle Praxis und hat die Bedeutung einer Art Hexerei. Macumba oder auch Makumba wurde zusammen mit der Sklaverei rund um das 16. Jahrhundert nach Brasilien gebracht und sollte jedoch schnell von der christlichen Kirche verdrängt werden. Ohne Erfolg des Christentums blieb dieser afro-brasilianische Glauben jedoch bestehen und hat seinen festen Platz eingenommen.

Macumba Foto: ©  Mirian Goulart Nogueira @ shutterstock
Foto: © Mirian Goulart Nogueira @ shutterstock

Ursprung

Macumba hat seinen Ursprung in Westafrika und weist aber eine Mischung aus brasilianischer Kultur auf, die sich mit europäischen Einflüssen, Katholizismus sowie brasilianischer Spiritualität vermischt und entwickelt hat. Ein deutliches Merkmal des afrikanischen Einflusses bei dem Praktizieren von Macumba sind die Orte in der Natur, das Opfern von Tieren und zeremonielle Tänze.

So ist es zum Beispiel üblich, dass man nachts an der Copacabana in Brasilien mit Kerzen beleuchtete Sandgruben sieht, die mit speziellen Gegenständen befüllt sind wie zum Beispiel Lebensmitteln oder auch Zigaretten und Ähnliches. Genannt werden diese Gruben "Despache" und stellen eine Opfergabe von bestimmten Spirituosen im Macumba Glauben dar. Die Opfergaben dienen den Menschen als persönliche Gabe und Geschenke an die verstorbenen Geistwesen. Etwa wenn sie um Wohlstand, Liebe oder auch um Beichte bitten.

Als ein bekanntes und vor allem wichtiges Ritual beziehungsweise Zeremonie gilt die "Gira", bei der ein Geist gerufen wird, der in den Körper einer bestimmten Person eintreten soll, um mit den anderen Ritual-Teilnehmern kommunizieren zu können. Dabei tritt die Person, die sich mit dem Geist verbindet, in einen Zustand der Trance ein und vermittelt zwischen Gruppe und Geistwesen.

In der Macumba Religion gibt es zwei verschiedene Gruppen/Arten

Candomble - die Gruppe der Candomble findet ihren Ursprung eher im afrikanischen Ursprung. Sie wird hauptsächlich im brasilianischen Bundesstaat Bahia ausgeführt. Candomble wurde etwa 1549 von westafrikanischen Sklaven in Brasilien gegründet und hat sich nach dem Ende der Sklaverei 1888 in der gesamten brasilianischen Gesellschaft verbreitet. Der Gott Olodumare wird bei der Gruppe der Candomble als oberster Führer und Schöpfer angesehen. Bedient wird er durch die Orishas, eine Gruppe von Göttinnen und Göttern.

Zu Candomble gehören vor allem Tanz und Musik und werden hier als feste Elemente und Bestandteile angesehen. Praktizierende nutzen beide Komponenten, um mit den Göttern kommunizieren zu können. Den Göttern werden Opfergaben gemacht, zum Beispiel mit Pflanzen oder gar Tieren. Damit wird ihnen Respekt erwiesen, wenn die Gläubigen sie um Rat bitten. Ein wichtiger Gedanke des Candomble ist, dass weder Gut noch Böse existiert. Vielmehr geht es bei dem Glauben darum, zu erkennen, dass als das "Schlechte", das man zugefügt bekommt oder eine andere Person jemandem zufügt, immer zu der Person wieder zurückkehrt.

Zum Jahreswechsel kann man in Rio de Janeiro beobachten, wie die Menschen der Göttin des Ozeans "Iemanjá" Opfergaben am Strand, im Wasser oder im Sand überreichen.Umbanda - Umbanda ist die Gruppe des Macumba, die vermehrt in Rio de Janeiro und in Sao Paulo praktiziert wird. In Rio soll sie zudem ihren Ursprung haben. Bei dieser Macumba-Richtung erkennt man deutlich die Traditionen aus Afrika und dem römischen Katholizismus. Zudem heisst es, dass Umbanda sich etwas mehr Beliebtheit bei der brasilianischen Mittelschicht erfreut.

Hierbei glauben die Menschen vor allem an die Wiedergeburt, die Reinkarnation, die eng mit dem Glauben des Buddhismus verbunden ist. Gläubige verlassen sich auf den Rat von Verstorbenen, um von ihnen geleitet und geführt zu werden. Umbanda verbindet man mit weisser Magie.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise

Macumba Spezialgebiet:







Hauptseite zu Rituale

Rituale
Rituale
Unbewusst haben wir alle sie in unserem Leben, aber nur die wenigstens nehmen wir davon tatsächlich als solche war - Rituale. Sei es den Tag mit Zähneputzen und Kaffeetrinken zu beginnen oder als Kind zu einer festen Zeit ins Bett zu gehen. Wir sind genau mit diesen Dingen gross geworden und leben auch weiter damit ohne, dass wir uns darüber Gedanken machen. Wir kennen es ja nicht anders. Solche R ...Artikel lesen

Unsere Mutterseite zum Thema Wahrsagen



Wahrsagen
Wahrsagen
Unter der Bezeichnung Wahrsagen wird in der Umgangssprache die Zukunftsdeutung verstanden. Hierfür bedient sich das Medium verschiedener Methoden, um mit dessen Hilfe einen Blick auf zukünftige Ereignisse zu erhalten. Neben der Voraussagung können allerdings auch Informationen aus der Gegenwart sowie der Vergangenheit erhalten werden. Hierbei ist es unerheblich, ob der Ratsuchende eine Sitzung bei ...Artikel lesen





(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 


Jetzt neu:
Esoterik Shop

 






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Nun auch auf dieser Webseite voll verfügbar!

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!*

*Mehr erfahren





Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz

Rechtliche Hinweise

Werbebanner



Service-Extras:




Soziale Netzwerke:



Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2022 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.