Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Mama - früher war ich gross aber jetzt bin ich klein

26.09.2018

Wenn es um den Reinkarnationsglauben geht, spalten sich die Geister. Im Schamanismus sind der Reinkarnationsglaube und die Karmalehre fest verankert. Alles, was wir im Leben tun, beeinflusst auch das Leben danach und unsere seelische Entwicklung.

Auch wenn die äussere Hülle des Menschen sterblich ist, so ist die Seele unsterblich. Mit Seele ist das göttliche Selbst, die Teilidentität der Gesamtseele der Menschheit, gemeint, der unsterbliche Teil unseres Wesens, der nicht mit dem Bewusstsein zugrunde geht und die Erinnerungen und die Liebe mit sich nimmt.

Wenn unsere menschliche Hülle stirbt, begibt sich unsere Seele in die Astralwelt. Je nachdem, wozu wir uns entscheiden, kehren wir dann wieder in ein irdisches Leben zurück oder begleiten andere Seelen durch ihre irdische Reise. Diese Entscheidung kann alleine von uns selbst getroffen und nicht von Dritten manipuliert werden.

Auch Tiere haben Seelen und können auf spiritueller Ebene einen Bund mit dem Menschen eingehen, diese besonderen Tiere werden dann als Seelenbegleiter bezeichnet. Sie können uns in beliebigen äusseren Erscheinungen in ein irdisches Leben begleiten.

Als Reinkarnation versteht man das "wieder zu Fleisch werden", d. h. die Wiedergeburt nach dem Tode.
Reinkarnation, Wiedergeburt, Reinkarnation_Ryan, Reinkarnationsglaube Foto: ©  Videopoint @ shutterstock

Der kleine Ryan erinnert sich an sein früheres Leben als Marty Martyn

Bereits im Jahr 2015 berichtete der Focus über den kleinen Ryan* aus den USA (*aus Rücksicht auf das Kind, wird kein Nachname veröffentlicht). Dieser erzählte seiner Mutter eines Tages, dass er früher schon einmal gelebt hatte.

Gerade wenn die Eltern Christen sind (wie in Ryans Fall) werden Kindern solche Aussagen schnell ausgeredet. Doch Ryan verharrte auf seiner Aussage. Das Kind behauptete, sich daran zu erinnern, dass er in seinem früheren Leben der Hollywood Schauspieler "Marty Martyn" gewesen sei und sogar auf dem Broadway getanzt habe.

Er erinnerte sich auch an das Jahr, als sein früheres Ich verstarb - 1964.

Dies erweckte auch die Aufmerksamkeit zahlreicher Kinderpsychologen und der Familie des verstorbenen Schauspielers, dabei stellte sich heraus, dass Ryan sogar mit ziemlicher Genauigkeit Fragen beantworten konnte und Informationen über das Leben des Schauspielers hatte, die nirgendwo in der Öffentlichkeit erschienen waren.
Ryan kannte sogar Details, welche noch nicht einmal der Tochter von Marty Martyn bekannt gewesen waren, z. B. wusste er, dass der Schauspieler zwei Schwestern gehabt hatte.

Der amerikanische Reinkarnationsforscher Prof. Dr. Jim Tucker (der Ryan untersuchte) äusserte dazu, dass Ryan kein Einzelfall sei. Zu diesem Zeitpunkt habe er noch 25.000 ähnliche Fälle, in denen Kinder über ein früheres Leben berichteten.

Reinkarnationsglaube in verschiedenen Kulturen und Religionen

Der Reinkarnationsglaube ist nicht nur im Buddhismus und Hinduismus verbreitet, er war fester Bestandteil vieler alter Weltreligionen.

So wird die Reinkarnation offen in der jüdischen Kabbala angesprochen. Aus dem Judentum entstand das Christentum, das später zwischen Judenchristen und gnostische Christen zu unterscheiden suchte.

Das Christentum übernahm aus dem Judentum den Reinkarnationsglauben. Dieser wurde erst 553 n. Christus im Konzil von Konstantinopel komplett aus der christlichen Lehre verbannt.

So wurden Menschen, die sich weigerten den Reinkarnationsglauben abzulehnen, von der Kirche verfolgt und getötet.

Auch im Islam taucht der Reinkarnationsglaube (obwohl er dort heute sehr bestritten ist) im Koran auf.

Weitere Völkergruppen und Religionen, die an die Reinkarnation glaubten, waren unter anderem die Wikinger, die Maori, die Aborigines, die nord- und mittelamerikanischen Ureinwohner, die Maya, die Azteken, die Inka sowie die polynesischen Völker und afrikanischen Stämme (z. B. die Zulu).

Es ist eine Tatsache, dass in weit voneinander entfernten und komplett unterschiedlichen Kulturen der Reinkarnationsglaube existierte und dies teilweise bis heute tut.

Staatspolitisch gesehen gab und gibt es auch einen sehr guten Grund, die Reinkarnation und das Karma des Menschen abzustreiten. Denn, wenn jeder wüsste, dass seine schlechten Taten im jetzigen Leben sich negativ auf das nächste Leben und seine seelische Entwicklung auswirken werden, so gäbe es schon bald keine Menschen mehr, die man mit Axt und Keule wegen Geld und anderen Gründen aufeinander hetzen könnte.

Auch dies könnte ein Grund dafür sein, dass die (staatlich finanzierte) Wissenschaft den Reinkarnationsglauben grundsätzlich abstreitet.

Fazit

Auch wenn die Wissenschaft die Reinkarnation des Menschen und das "Leben danach" (angeblich) noch nicht beweisen konnte, bedeutet dies noch lange nicht, dass es nicht existiert.

In vielen vollkommen unterschiedlichen und weit voneinander entfernten Kulturen existiert der Reinkarnationsglaube bereits seit Jahrtausenden.

Um genauer zu sein, könnte man den Reinkarnationsglauben als einen "Urglauben" der Menschen bezeichnen.

Leben und Tod sind Themen, die uns Menschen bereits seit Anbeginn unserer Existenz beschäftigen.

Was passiert mit uns nach dem Tod?
Gibt es Himmel und Hölle?
Erhalten wir ein neues irdisches Leben?
Oder folgt nach dem Tod das absolute Nichts?

Diese Fragen muss wohl jeder für sich selbst beantworten.


© Zukunftsblick Ltd.

Foto: © Videopoint @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK