Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Familienaufstellung sinnvoll für das eigene Leben nutzen

26.11.2016

Auch heute noch wird die Familienaufstellung zwiegespalten betrachtet. Einerseits wird sie von verschiedenen Seiten als nicht möglich oder sogar als gefährlich bezeichnet. Auf der anderen Seite sehen viele Menschen sie als Möglichkeit, Dinge zu verstehen und so auch willentlich eine Veränderung herbeiführen zu können. Eine Vielzahl positiver Ergebnisse und damit verbundener Veränderungen spricht dafür. Gerade in familiären Konstellationen kann oftmals der Zusammenhalt oder das Miteinander fast unmöglich erscheinen. Doch vielfach kann man sich diesen Zustand nicht erklären.

So wird oftmals nach Alternativen und neuen Möglichkeiten geschaut, um Lösungen oder Unterstützung zu finden. Vor allem in der Psychotherapie wird das Familienstellen als zusätzlicher Punkt der jeweiligen Therapie eingesetzt. Ein positiver Ansatz lässt sich somit nicht ganz abstreiten. Ob dies als passende Lösung erscheint, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Warum nicht einfach einen Versuch wagen?
Familienaufstellung erlernen,Familienstellen nutzen Foto: ©  Nikki Zalewski @ Fotolia

Wissenswertes rund um das Familienstellen

Als klassische Methode gilt hier die Familienaufstellung nach Hellinger, die dieser in den 1990er Jahre entwickelt. Sein Grundgedanke war, dass ein emotionales Band alle Familienmitglieder miteinander verbindet. Kommt es zu einer Störung, kann sich dies auch durchaus auf alle Familienmitglieder auswirken.

Mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl weiterer Ansätze und Methoden, die zum Teil miteinander kombiniert werden. Grundsätzlich haben sie jedoch alle eines zum Ziel - seelische Probleme und deren Ursprung in der familiären Konstellation zu offenbaren.

Tatsächlich hat sie sich vielfach bewährt, um Problematiken, persönliche Muster, Ursachen oder etwaige auf den ersten Blick nicht erkennbare Zusammenhänge ans Licht zu bringen. Natürlich sollten auch hier keine Wunder erwartet werden. Das Familienstellen ist als unterstützende Massnahme zu sehen, wenn man eine positive Veränderung herbeiführen möchte. Sie kann weder Probleme ausradieren, noch negativ wirkende Konstellationen auflösen.

Im Grundsatz bedingt diese den eigenen Willen, der tief aus dem Inneren kommt, eine belastende Situation in ihrer Ursache zu erkennen und dieser dann gezielt entgegenwirken zu können.

Wie funktioniert eine Familienaufstellung?

Als erstes gilt, wie bei anderen unterstützenden Massnahmen auch, die aktuelle Situation und augenscheinliche Problematiken des Klienten zu analysieren. Das heisst, ein persönliches Einführungsgespräch zwischen dem Klienten und dem Aufstellungsleiter und eine damit verbundene Analyse sind unumgänglich. Nur so ist eine erste Diagnose möglich, aufgrund derer die richtige Konstellation für das Familienstellen erarbeitet werden kann, die die Wirksamkeit unterstützt und so letztendlich zum Ziel führen kann.

Aufgrund der vorliegenden Analyse sucht der Aufstellungsleiter die Personen heraus, die als Stellvertreter jedes Familienmitglieds fungieren sollen. Meistens umfasst solch eine Aufstellung zwischen 10 und 20 Personen, je nach Situation des Klienten. Zu Beginn wählt der Klient die Stellvertreter der einzelnen Familienmitglieder und positioniert diese seinem Gefühl nach im Raum. Dann wird auch er durch einen Stellvertreter ersetzt und positioniert, damit er die Aufstellung selbst von aussen verfolgen kann.

Nach einer gewissen Zeit werden alle stellvertretenden Familienmitglieder vom Aufstellungsleiter nach ihren Gedanken und Gefühlen befragt, die sie auf der jeweiligen Position empfinden. Hier geht es um die sogenannte repräsentative Wahrnehmung, wo die Stellvertreter das jeweilige Familienmitglied widerspiegeln innerhalb der vom Klienten wahrgenommenen Konstellation. Die jeweiligen Gefühle können so Konflikte und mögliche Verstrickungen offenbaren.

Mit den vorhandenen Informationen kann der Aufstellungsleiter den Stellvertretern nun solange eine neue Position zuweisen, bis sich wohlfühlen und ihren Platz gefunden haben. Die dann vorhandene Konstellation bildet die Basis zur schrittweisen Aufarbeitung, um eine positive und dauerhafte Lösung zu erreichen.

Wie im Vorfeld das Erstgespräch, sollte nach einer Familienaufstellung auch die Nachbearbeitung nicht fehlen. Hierzu sollten in einer Einzelsitzung sowohl die Aufstellung selber wie auch die damit verbundenen Gedanken und Emotionen analysiert werden. Das Familienstellen ist eine sehr emotionale und auch persönliche Angelegenheit. Oftmals können hier ungeahnte Dinge zum Vorschein kommen und so Unsicherheiten auftreten, die es zu verarbeiten gilt, um den Weg auch erfolgreich gehen zu können.

Dem Leben eine neue Richtung geben

Eine Familienaufstellung kann Licht ins Dunkel bringen und somit Auslöser zutage fördern, die möglicherweise einen ganz anderen Ursprung haben. So können beispielsweise Ängste, Probleme und Blockaden das eigene Leben belasten, ohne dass sie wirklich aus diesem Bereich herrühren. Vielmehr entfalten sie hier nur ihre Wirkung. Wird die Ursache in ihrem Ursprung erkannt, kann diese gezielt angegangen und überwunden werden. Somit kann das Familienstellen der erste Schritt sein, um eine Veränderung im grossen Ganzen zu bewirken.

Sind die Ursachen erkannt, können sie im Detail betrachtet werden. Einige lassen sich durch das Familienstellen selbst nicht auflösen beziehungsweise überwinden. Hier können aber verschiedene weiterführende Methoden zum Einsatz kommen, wie beispielsweise Hypnose, Auslösung negativer Energien oder Rückführungen, um verinnerlichte Denk- und Glaubensmuster in positiver Hinsicht zu verändern, Ängste und Blockaden aufzulösen, sich und sein Leben mit anderen Augen zu betrachten.

In vielen Fällen ist es auch sinnvoll, eine weitere Aufstellung nach einer gewissen Zeit vorzunehmen, um auf einen einzelnen Bereich näher einzugehen. Sind die vorher erkannten Ursachen angegangen worden, kann eine erneute Aufstellung die Situation mit dem aktuellen Stand offenbaren und so möglicherweise Hinweise in eine neue Richtung liefern oder Dinge an die Oberfläche fördern, die bis dato wissentlich nicht im Vordergrund standen, jedoch eine Belastung oder Blockade darstellen.

Stück für Stück und ganz gezielt kann das eigene Leben "aufgearbeitet" und Problematiken innerhalb des Familienverbundes geklärt werden. Natürlich bedingt dies auch immer den inneren Willen zur Veränderung. Eine Familienaufstellung selbst kann keine Wunder wirken, aber sie kann unterstützend eingesetzt werden, um eine ganzheitliche Betrachtungsweise zu erhalten und einen neuen Weg einschlagen zu können.

Foto: © Nikki Zalewski @ Fotolia


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK