Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Liebe die wehtut: wenn Beziehungen toxisch sind

23.06.2019

Oft entwickeln Beziehungen eine ungesunde Eigendynamik, der Partner verbringt lieber seine Freizeit mit Kumpels, die Frau sieht lieber eine Serie, als mit dem Mann zu sprechen:

Kurz, man lebt nebeneinander her und hat sich irgendwann satt. Doch es gibt noch andere Probleme, die weitaus gravierender sein können, und zwar, wenn ein Partner trotz Unzufriedenheit nicht von seinem Partner loskommt, und das Leiden ohne Ausweg ertragen muss.

Kann man den Schlussstrich einfach nicht ziehen, sondern verfällt immer wieder in die gleichen Verhaltensmuster, könnte ein Sachverhalt vorliegen, der in der Psychologie als Hörigkeit beschrieben wird.
Liebe einseitig Foto: ©  Photographee.eu @ shutterstock

Hörigkeit

Wie entsteht Hörigkeit und wie kann man sich davon befreien?

Meist liegt einer Hörigkeit ein wichtiger Aspekt zugrunde: ein Partner hat ein manipulatives Verhalten und nutzt die Gutherzigkeit des Anderen gnadenlos aus, um ihn unter Kontrolle zu halten. Meist sind sehr subtile Signale verantwortlich dafür, dass und ob Hörigkeit entsteht.

Zum einen zeigt sich der dominante Partner liebevoll und gibt dem hörigen Partner alles, was diesen glücklich macht. Er verspricht vieles, er streichelt das Ego der anderen Person und geht auf deren Wünsche ganz und gar ein. Bis er dies eines Tages dann nicht mehr tut. Und zwar schlagartig und ohne jede Vorwarnung.

Der Partner, dem nun plötzlich das Fehlen der Botenstoffe für Endorphine bewusst wird, möchte natürlich das Gleichgewicht erneut herstellen und bemüht sich infolgedessen, den Partner wieder zu glücklich machendem Verhalten zu bewegen. Und genau hier setzt das manipulative Verhalten des dominanten Partners ein:

Er/sie steigert nach und nach die Hürden und Anforderungen an seinen Partner, die dieser erfüllen muss, bis er ihm wieder Liebe, Nähe und Zärtlichkeit gibt. Erst, wenn der manipulierte Partner "funktioniert", bekommt er wieder, wonach er sich sehnt.

Ein Kreislauf wie im Suchtverhalten tritt ein und viele Menschen fragen sich:

"Was hält mich in dieser Partnerschaft, warum mache ich das mit?" Sie erkennen nicht, dass sie wie unter Drogeneinfluss handeln, weil die Endorphine nur im Gehirn ausgeschüttet werden. Sie wurden auf gewolltes Verhalten konditioniert und es ist ein schleichender Prozess, der unbemerkt stattfindet.

Erst, wenn ein Aussenstehender den Betroffenen auf die Hörigkeit hinweist, oder wenn ein Arzt die psychischen Hintergründe eintretender Krankheiten bemerkt, kann der/die Betroffene sich des Problems bewusst werden und sich Hilfe suchen.

Hilfe durch Spiritualität

Hat der/die Hörige erst einmal verstanden, dass seine/ihre Liebe gegen ihn selbst eingesetzt wird, kann er/sie sich Hilfe von spirituellen Beratern suchen.

Die Auflösung von spirituellen Bindungsmustern und das Ablösen von Anhaftungen kann den Prozess sehr vereinfachen, der zur Beendigung der Hörigkeit notwendig ist. Meist liegen der Hörigkeit noch Muster aus der Kindheit zugrunde, die ebenfalls Beachtung finden sollten.

So, wie man von der Liebe der Eltern einst abhängig war, macht sich der/die Hörige abhängig von der Zuwendung der geliebten Person. Dass diese Liebe einseitig ist, wird den meisten zu spät bewusst.

Hörigkeit kann verschiedene Schweregrade haben, von Akzeptanz bestimmter Lebensvorschriften ("geh nicht mehr mit deiner Freundin aus", "gib dein Hobby auf") bis hin zu lebensgefährlichen Aktionen wie Magersucht aufgrund der eigenen Erscheinung, die für den Partner perfektioniert werden soll, oder die mittlerweile bekannten Feeder, die ihre Partnerin durch subtile Beeinflussung in die Hörigkeit treiben, dass sie ihr Körpergewicht auf bis zu 300 Kilogramm hochtreiben, nur um dem kranken Schönheitsideal des Partners zu entsprechen.

Hier kann die spirituelle Unterstützung eines erfahrenen Beraters sehr wirkungsvoll sein, um die krankhaften und schädlichen Einflüsse und meist negativen Energien zu entfernen und unschädlich zu machen.

Psychologische Aspekte von Hörigkeit in einer Beziehung

Zu den spirituellen Aspekten gesellen sich aber noch psychologische Hintergründe. Hörigkeit setzt in den meisten Fällen voraus, dass die hörige Person ein gewisses Suchtpotential in sich birgt, das heisst, dass sie anfällig ist für bestimmte Süchte wie z. B. Rauchen.

Dass Belohnungszentrum im Gehirn wird hier gleichermassen stimuliert, ob durch Rauschmittel, oder eben durch Verliebtheit. Das System ist dasselbe. Daher sollte im Falle einer Hörigkeit niemand davor zurückschrecken, sich an einen Psychologen zu wenden, der auf der materiellen und auf der psychosomatischen Ebene dem Suchtverhalten gegenzusteuern hilft. So, wie manche Menschen allein keine Kraft haben, um das Rauchen aufzugeben, so finden gleichermassen Hörige allein nicht die Energie, um sich aus toxischen Abhängigkeiten zu lösen.

Auch Selbsthilfegruppen helfen den Betroffenen, über ihr Schicksal zu reden und die Mechanismen zu erkennen, die Hörigkeit zugrunde liegen. Mit Hilfe eines neuen Partners schaffen viele Menschen dann den Absprung aus Beziehungen, die ihnen schaden und wehtun.


© Zukunftsblick Ltd.



Wichtiger Hinweis!

Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt. Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten. Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen. Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.

Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.


Foto: © Photographee.eu @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK