Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Eifersucht - die dunkle Seite der Liebe

30.10.2016

Kaum etwas ist vergleichbar mit dem Gefühl des verliebt seins - Schmetterlinge im Bauch, wie auf Wolken schweben, am liebsten würde man die ganze Welt umarmen. Alle fühlt sich leicht und möglich an. Umso schöner, wenn daraus eine innige Liebe und Beziehung wird. Einen Partner / eine Partnerin im Leben zu haben ist für viele mit das wichtigste. Man fühlt sich angekommen, vollständig und das Leben erscheint doppelt so lebenswert und schön.

Doch nicht immer bleibt alles so rosarot. Manchmal ziehen auch dunkle Wolken auf, vielleicht sogar ganz unmerklich. Plötzlich ist sie da, die Eifersucht, obwohl es nicht mal einen ersichtlichen Grund gibt. Kritisch wird es tatsächlich dann, wenn die Eifersucht krankhafte Züge mit sich bringt. Sie wirkt sich nicht nur belastend auf die Partner aus, sondern auf Dauer auch auf die Partnerschaft. Doch was kann man tun? Gehört Eifersucht wirklich zur Liebe dazu? Sind dies möglicherweise nur Liebesbekundungen?
Eifersucht überwinden,Partnerschaft retten Foto: ©  drubig_photo @ Fotolia

Wie viel Eifersucht ist gesund?

Eifersucht ist ein Gefühl, dass Leiden erzeugt. Im großen Ganzen betrachtet ist es allerdings eher eine Mischung verschiedener Gefühle, die sie so gefährlich macht. Angst, Minderwertigkeitsgefühle, Misstrauen, Ärger oder auch Schuldgefühle und Kontrollsucht, nur um einige der wichtigsten zu nennen. Grundsätzlich ist gegen ein leichtes Gefühl der Eifersucht nichts zu sagen, solange es nicht zu Belastung wird. Verlustängste, wenn man einen Menschen aus tiefstem Herzen liebt, können situationsbedingt durchaus auftreten.

Weg von unseren jetzigen Lebensbedingungen kann man Eifersucht als eine Art Schutz bezeichnen. Früher bedeutet dies, eine Familie am Überleben zu halten und sich vor Rivalen zu schützen, die dieses gefährden könnten. In der heutigen Zeit dürfte dies als Begründung wohl keine Gültigkeit haben.

Was steckt genau dahinter?

"Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft." Zugegebenermaßen ist dieser Spruch ziemlich abgedroschen, aber trotzdem beschreibt er die Essenz dieses Gefühlschaos. Je mehr Raum man diesem Gefühl gibt, umso mehr steigert man sich in diese Vorstellung hinein. Man vermutet hinter jedem Fremden einen Feind, sieht vermeintlich Dinge oder reimt sie sich zusammen, die allerdings gar nicht vorhanden sind. Das jeweilige "Opfer" reagiert verständlicherweise mit Gegenwehr und Unverständnis, weil es sich realistisch nicht nachvollziehen lässt. Diese Reaktion wiederum sorgt dafür, dass der eifersüchtige Partner eine Art Bestätigung für seine Gedanken und Taten erhält. Es ist wie ein niemals endender Kreislauf, der nur selten und ganz sicher nicht einfach aufzuhalten ist.

Eine extrem ausgeprägte Form, ist die krankhafte Eifersucht. Auch hier können sowohl Frauen wie Männer betroffen sein. Es ist wie eine Art zwanghaftes Verhalten, selbst wenn dieses Gefühl jeder Grundlage entbehrt. Laut verschiedener Statistiken gibt es hierfür 2 häufig genannte Auslöser. Zum einen wäre dies eine eigene schlechte Erfahrung, welcher sie sich nicht noch einmal aussetzen möchten und diesem Gedanken entgegenwirken. Zum anderen ein Spiegel der eigenen Persönlichkeit. Was sie sich selbst zutrauen, übertragen sie auch auf ihren Partner / ihre Partnerin.

Der Eifersucht gezielt den Kampf ansagen

Stellt man nun fest, dass man zur Eifersucht neigt und es gibt tatsächlich keinerlei Grundlage dafür, dann sollte man dieses Gefühl auch nicht mit dem Partner verbinden. Viel wichtiger ist es, sich auf sich selbst zu konzentrieren, um herauszufinden, was genau dieses Gefühl erzeugt. Außerdem sollte das eigene Selbstwertgefühl gesteigert werden, das eigene Ich wieder zum Leben erweckt werden.

Mutiert dieser Gefühls-Cocktail irgendwann ins dauerhaft Krankhafte, dann ist meistens dringend professionelle Hilfe notwendig und nur in wenigen Fällen ist die bestehende Partnerschaft noch zu retten. Das Opfer hat irgendwann einfach gesagt, weder Kraft noch Lust diese Belastung auf sich zu nehmen. Der eifersüchtige Partner hingegen wird tagtäglich nur noch von dieser schmerzhaften Emotion begleitet. Sowohl Denken wie auch Handeln sind nur noch auf dieses Gefühl fokussiert. Ein Zustand, der dauerhaft nicht glücklich macht.

Ganz gleich, in welcher Situation Sie sich auch befinden, es gibt keinen Grund mit der Belastung Eifersucht zu leben. Befreien Sie sich aus diesem Gefühlschaos. Notfalls ist eine Trennung unumgänglich. Wir sollten niemals vergessen, dass Liebe das schönste Gefühl ist, dass wir unserem eigenen Herzen entlocken oder in einem anderen Menschen hervorrufen können. Und genauso sollte es sich auch anfühlen, wenn wir lieben.

Foto: © drubig_photo @ Fotolia


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK