Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Was steckt hinter dem Phänomen - Déjà-vu?

06.10.2016

Wahrscheinlich kennen viele von uns den Begriff Déjà-vu nicht nur in Verbindung mit dem gleichnamigen Film. Immerhin geht man davon aus, dass fast jeder Mensch mindestens einmal im Leben solch ein Erlebnis hat. Menschen, die dies erlebt haben, beschreiben es als irreal, merkwürdig und teils sogar ein wenig beängstigend.

Ganz gleich, um welche neue Situation es sich handelt, plötzlich ist da dieses komische Gefühl, alles scheinbar schon erlebt zu haben. Auslöser können hier ein flüchtiger Blick oder gehörte Worte sein. Hierbei handelt es sich um Bruchteile von Sekunden, wo dieses Gefühl erzeugt wird, was den Betreffenden dann irgendwie verwirrt zurücklässt. Trotz der augenscheinlichen Vertrautheit wissen wird, dass es nicht möglich sein kann. Doch wie entsteht dieser Eindruck? Könnte es beispielsweise eine Erinnerung aus einem früheren Leben, eine Geheimbotschaft aus dem Jenseits oder vielleicht ein Wahrnehmungsfehler sein? Oder handelt es sich hierbei eventuell um eine Störung im Gehirn, wodurch dieser Eindruck erzeugt wird?
Déjà-vu erklären,Déjà-vu-Erlebnisse verstehen Foto: ©  Klaus Eppele @ Fotolia

Was steht hinter dem Begriff

Mit dem Begriff Déjà-vu (aus dem Französischen "schon gesehen") wird ein Phänomen in der Psychologie bezeichnet, welches ein Gefühl hervorruft, eine gerade aktuelle Situation schon irgendwann einmal erlebt oder gesehen zu haben, allerdings nicht in Bezug auf einen Traum. Der deutsche Psychiater Julius Jensen sprach 1868 von einer sogenannten Doppelwahrnehmung.

Laut verschiedener Umfragen kann man davon ausgehen, dass etwa 50 - 90 % der Menschen mindestens einmal ein Déjà-vu erleben. Dieses gerät aber meistens nach einer gewissen Zeit wieder in Vergessenheit. Wann und wo dieses Erlebnis aufgetreten ist, lässt sich meist nicht mehr bestimmen.

Bei gesunden Menschen tritt dieses Phänomen vereinzelt spontan auf. Häufiger wird es hingegen beobachtet, wenn Menschen erschöpft sind oder beispielsweise unter halluzinogenen Drogen stehen. Auch bei organischen Hirnerkrankungen, Neurosen oder Psychosen können solche Erlebnisse aus Begleiterscheinung auftreten.

Ein Deja-Vu künstlich erzeugen?

Eine Vielzahl von Wissenschaftlern beschäftigt sich fortwährend mit der Erforschung dieses Phänomens. Gleichzeitig erhofft man sich auch Erklärungen dafür zu finden, wie im Gehirn eine fortlaufende Abbildung der Realität geschaffen werden kann. Bisher vorliegende Erklärungsversuche oder Studien beinhalten teils widersprüchliche Aussagen hierzu. So gibt es beispielsweise Hypothesen, dass es sich hierbei um eine Erinnerung zu einem erlebten, aber verdrängten Ereignis handelt oder auch um vorhandene, aber verdrängte Phantasien.

Vor einiger Zeit ist es Neurologen der University of St. Andrews (Großbritannien) gelungen, ein Déjà-vu künstlich zu erzeugen. Mittels MRT wurden die Gehirnaktivitäten der Probanden von den Wissenschaftlern beobachtet. Den Probanden wurden verschiedene Begriffe vorgelesen, die alle in Verbindung mit dem Thema "Schlaf" stehen, wie zum Beispiel Nacht, Traum, Kissen, um so eine falsche Erinnerung zu wecken. Die Wörter "schlafen" und "Schlaf" kamen jedoch nicht zum Einsatz. Interessanterweise waren sich die meisten der Probanden allerdings fast sicher, dass sie das Wort "schlafen" gehört haben.

Die Wissenschaftler gehen somit davon aus, dass dieses merkwürdige Gefühl durch einen Konflikt im Gehirn erzeugt wird. Vermeintlich meint dieses eine Erinnerung zu haben, sucht diese aber ohne Erfolg. So kann das Gehirn nicht eindeutig entscheiden, was denn nun eigentlich stimmt. Das Déjà-vu ist somit die Fehlersuche, die wir damit erleben.

Die Magie um dieses Phänomen

Menschen, die solche Déjà-vu-Erlebnisse hatten, sprechen von einer gewissen Magie, die damit einhergegangen sei. Kann es sich hierbei vielleicht tatsächlich um Erinnerungen aus einem früheren Leben handeln? Immerhin hat man in diesem Augenblick das Gefühl, dass man den weiteren Verlauf der Dinge kennt, zumindest für die nächsten Sekundenbruchteile. Können wir also in diesem Moment in die Zukunft schauen? Oder kann ein Déjà-vu auch durch Telepathie (Gedankenübertragung) zustande kommen? Tatsächlich gibt es hier keine pauschale Erklärung.

Viele, die mit diesem Phänomen, manchmal mehr als nur einmal, konfrontiert wurden, haben sich eingehender mit diesem Thema beschäftigt. Gibt es tatsächlich noch mehr zwischen Himmel und Erde, was wir mit unserem 5 herkömmlichen Sinnen nicht erfassen können? Hierbei bedienten sie sich ganz unterschiedlicher Möglichkeiten, um Antworten zu bekommen. So nahmen einige die Traumdeutung in Anspruch, um so vielleicht einen Zusammenhang zu erkennen. Andere wiederum wählten gezielte Rückführungen, um so eine mögliche Verbindung zu einem früheren Leben herzustellen.

Es kann sich also durchaus lohnen auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Mit der Unterstützung durch einen Profi beispielsweise mittels Hellsehen können wir so auf die Reise durch unser Leben gehen. Durchaus können wir so Dinge erkennen, die wir bis dato noch nicht wirklich gesehen haben.

Foto: © Klaus Eppele @ Fotolia


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK