Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Polyamorie - eine alternative Form der Liebe

12.05.2019

Wohl die meisten Beziehungen basieren auf Monogamie. Das bedeutet, dass ausschliesslich zwei Menschen eine gemeinsame Beziehung führen und sich sowohl emotional als auch körperlich Exklusivität bieten.

Für viele ist bereits Händchenhalten mit einer Drittperson oder das Küssen eines Aussenstehenden ein absolutes Tabu, wenn nicht sogar ein Trennungsgrund. Jedoch geht das Herz seine eigenen Wege und es gibt immer mehr Menschen, die mehr als eine bestimmte Person lieben und sich nach mehreren Partnern sehnen.

Wer eine Beziehung mit mehreren Menschen gleichzeitig führen möchte, sollte sich das Konzept der Polyamorie zu Herzen nehmen.
Liebe zu mehreren Menschen,Liebeskunst Foto: ©  Chris Curtis @ shutterstock

Was genau ist Polyamorie?

Polyamorie ist ein Kunstwort und setzt sich aus dem altgriechischen Wort "polýs" und dem lateinischen Wort "amor" zusammen. "Polýs" bedeutet übersetzt "viel, mehrere" und "Amor" bedeutet übersetzt "Liebe". Die genaue wörtliche Übersetzung von Polyamorie ist also "Vielliebe". Menschen, die dieses Beziehungskonzept ausleben, bezeichnen sich selbst als "Polyamore".

Die Polyamorie unterscheidet sich von freien Beziehungen und zum Beispiel Swingern dadurch, dass polyamore Menschen feste Beziehungen zu mehreren Personen führen. Durch die Inkenntnissetzung des Partners beziehungsweise der Partnerin und dessen/deren Einverständnis, ist ein "herkömmliches" Fremdgehen ausgeschlossen.

Die Beziehungen von Polyamore sind beständig und bestehen sowohl emotional als auch körperlich. Meistens kennen alle Parteien sich untereinander persönlich, es gibt jedoch auch Polyamore, die nur die Namen der anderen Personen kennen. Anders als oft angenommen, führen nicht nur Männer, sondern auch Frauen polyamore Beziehungen. So sollte man sich dieses Beziehungskonzept nicht nur so vorstellen, dass ein Mann Beziehungen zu mehreren Frauen führt.

Es gibt keine festgelegte Anzahl an festen Beziehungen, die man in diesem Beziehungskonzept führen darf. Jedoch ist es wichtig, genügend Zeit für alle Polyamore zu haben und von Anfang an ehrlich mit allen Partnern zu sein.

Mehrere Menschen gleichzeitig lieben – So geht’s!

Um in einer polyamoren Beziehung zu leben, braucht man in erster Linie die Gabe, mehrere Menschen gleichzeitig und gleichermassen lieben zu können. Denn in polyamoren Beziehungen geht es nicht ausschliesslich um Sexualität, sondern vielmehr um Gefühle, Verliebtheit und Zärtlichkeit.

Des Weiteren sollte man nicht unbedingt ein sehr eifersüchtiger Mensch sein und auch dem jeweils Anderen die Möglichkeit gönnen, mehrere Beziehungen gleichzeitig zu führen. Der Gedanke als Polyamore mit mehreren Menschen zusammen in einer Wohnung zu leben und eine beständige Liebesbeziehung zu diesen Menschen zu führen, sollte Interessierten ausserdem nicht argwöhnisch erscheinen.

Das einzelne Individuum muss nicht zwingend mit den anderen Beziehungen seines Partners beziehungsweise seiner Partnerin in Verbindung stehen. Jeder kann unabhängig voneinander Beziehungen führen. Die meisten Polyamore lernen sich in dafür vorgesehenen Communities über das Internet kennen.

Hilfreiche Tipps für Polyamore

Auch als Polyamore gibt es in Sachen Liebe ein paar Grundsteine, Richtlinien, die eingehalten werden sollten. Vor allem was Aussenbeziehungen, Vertrauen und Integrität betrifft. Mit diesen Tipps schaffen Neueinsteiger es, erfolgreiche polyamore Beziehungen zu führen:

1. Vertrauen

Auf dem ersten Platz steht selbstverständlich das Vertrauen. Möchte man gemeinsam mit seinem Partner beziehungsweise seiner Partnerin aus der Monogamie heraus, sollte man genügend Vertrauen besitzen, um nicht auf die Aussenbeziehungen eifersüchtig zu werden oder die eigene Partnerschaft zu gefährden.

2. Ehrlichkeit

Auch die Ehrlichkeit spielt hier eine sehr wichtige Rolle, vor allem wenn es darum geht, inwiefern man mit möglichen weiteren Partnern einverstanden ist oder nicht. Zum Beispiel ist es das Recht eines jeden Einzelnen, die weiteren Partner nach bestimmten Kriterien auszuwählen. Auch die Dynamik der sich ausbreitenden Aussenbeziehungen sollte zu beiden Parteien passen.

3. Kommunikation

Genauso wie in einer monogamen Partnerschaft die Kommunikation nicht fehlen darf, ist dies auch der Fall bei polyamoren Beziehungen. Jede Beziehung bedarf einer gewissen Pflege. Denn jeder Beteiligte hat Gefühle und es ist nicht möglich, jemanden bei Bedarf herbeizurufen und dann wieder verschwinden zu lassen.

4. Kompromissfähigkeit

Gefällt Person XY dem Partner beziehungsweise der Partnerin nicht oder möchte jemand sich auf eine maximale Anzahl an Aussenbeziehungen einigen, sollte man als Polyamore bereit sein, darauf einzugehen. Denn die Polyamorie ist kein Freifahrtticket für ein Singleleben mit dem Komfort einer Partnerschaft.

5. Langfristige Partnerschaft

Diese Liebeskunst bezieht sich vor allem auf das Führen von langfristigen Beziehungen zu mehreren Personen. Mit den gleichen Absichten sollte man eine Poly-Beziehung auch starten. Daher sollte die Harmonie zwischen allen Beteiligten und deren Zukunftspläne im Fokus stehen.


© Zukunftsblick Ltd.


Foto: © Chris Curtis @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK