Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Liebe braucht Liebe, um zu leben

29.05.2018

Da der Mensch grundsätzlich nicht zum Alleinsein geboren ist, dürfte für die meisten von uns eine Beziehung beziehungsweise Ehe auf dem Wunschzettel des Lebens stehen. Bei dem einen früher, bei dem anderen später. Letztendlich liegt es auch nicht immer nur in unseren Händen, wie sich dieser Lebensaspekt bei uns gestaltet. So ist nicht jedem das Glück beschieden, mit einem Partner/einer Partnerin ein Leben lang glücklich zu sein oder zumindest schon sehr frühzeitig auf seinen Herzensmenschen zu treffen.

Doch kann nicht nur die Partnersuche, sondern auch die Partnerschaft selbst zu einer Herausforderung werden, die wir annehmen müssen, wenn wir die Liebe in unserem Leben nicht verlieren wollen. So ist es möglicherweise auch notwendig, die Liebe neu entfachen und bewusst erleben zu müssen, um zu den Anfängen zurückzugehen und dieses Glücks- beziehungsweise Liebesgefühl wieder ein Teil unseres Lebens werden zu lassen. Auch hier sollten wir uns nicht scheuen, Hilfestellung anzunehmen, wenn sich dieser Weg nicht ganz so einfach gestaltet, trotz unserer eigenen Aktivitäten.
Liebe neu entfachen,Partnerschaft retten Foto: ©  KieferPix @ shutterstock

Liebe kann auch ein Zuhause sein

Es gibt wohl kein aufregenderes und Kraft gebenderes Gefühl als das Verliebtsein. Wir schweben auf Wolke sieben und meinen zugleich, Bäume ausreissen zu können. Nichts scheint unmöglich. Und auch wenn der Gefühlssturm irgendwann ein wenig nachlässt, so erfüllt schon das Wissen um den geliebten Menschen an seiner Seite das Herz mit Liebe und Wärme und auch das Leben selbst erscheint in einem anderen Licht.

Und wenn man Glück hat, wird dies noch von dem Gefühl begleitet, dass man endlich angekommen ist. Dies ist so unbeschreiblich schön, denn nichts ist tiefergehend, als die Erkenntnis, dass die Seele endlich ein Zuhause gefunden hat. Denn tatsächlich ist Zuhause nicht (nur) ein Ort, sondern ebenso ein Gefühl, das sich bei den richtigen Menschen einstellt, wie etwa unsere passenden Herzensmenschen. Aber nicht nur Partner können uns dieses Gefühl bescheren. Auch Freunde und Familie können es uns vermitteln, allerdings in einer anderen Kombination. Ist dieses Gefühl in einer Partnerschaft vorhanden, so ist es mit tiefer Zuneigung, Innigkeit, unendlichem Verständnis und dem Empfinden von Sicherheit verbunden. Dies bedeutet natürlich nicht, dass das Liebesgefühl nicht gleichzeitig auch neu und aufregend sein kann. Es dürften sich unendlich viele Aspekte darin finden lassen, die einem nicht mal vordergründig bewusst sind.

Eine Beziehung läuft nicht von alleine

Auch in einer innigen Beziehung zwischen zwei Menschen ist der Alltag ein Teil, der gemeinsam gemeistert werden will. Und ein jeder weiss wohl um die Herausforderungen, die damit verbunden sein können. Irgendwann schleicht sich unweigerlich eine gewisse Routine ein, in der man versucht, private wie auch berufliche Anforderungen so gut es geht unter einen Hut zu bekommen. Zeit wird zu einem kostbaren Gut, vor allem willentlich genutzte Zeit zu zweit erscheint häufig als Luxus. Das gemeinsame Kuscheln auf dem Sofa weicht dem Einschlafen vor dem Fernseher, das Träumen über die gemeinsame Zukunft weicht der Klärung von wichtigen Dingen und das Bett wird immer öfter wirklich nur zum Schlafplatz. Über die Zeit scheint nicht nur die Leichtigkeit verflogen, sondern auch das Verlangen nach dem Herzensmenschen läuft irgendwie nur noch auf Sparflamme.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass die Zuneigung und das liebevolle Gefühl für den anderen verschwunden ist. Tatsächlich könnte man wohl sagen, dass das anfängliche Liebesgefühl vom Alltag unterdrückt wird. Über einen längeren Zeitraum kann dies in Eintönigkeit, Langeweile oder gar Entfremdung enden. Natürlich will man nicht ständig im Ausnahmezustand leben, sondern mit dem anderen den Alltag meistern. Jedoch darf die Beziehung nicht zur Selbstverständlichkeit werden. Eine Partnerschaft funktioniert selten ganz von allein und wenn, dann allenfalls schlecht.

Trotz Alltag und Normalität ist es nun mal so, dass eine Partnerschaft auch Liebe braucht, um zu leben. Somit muss die Partnerschaft ständig genährt werden, damit sie nicht irgendwann in einem "nur-noch-nebeneinanderher-Leben" endet. Es bedeutet somit nichts anderes, als immer wieder von beiden Seiten etwas dafür zu tun, die Liebe neu zu entfachen und am Leben zu erhalten.

Die Liebe am Leben erhalten

Grundsätzlich sollten Komplimente, kleine Überraschungen und Zärtlichkeiten auch nach Jahren in einer Beziehung nicht fehlen. Hierbei geht es nicht um Quantität, sondern um Qualität, die das Herz höher schlagen lässt. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Sex. Es geht um qualitative Zeit, die miteinander verbracht wird. Hierbei liegt die Konzentration einzig und allein auf dem Herzensmenschen, alles andere kann warten. Zudem fördert Intimität nicht nur die Zuneigung und Verbundenheit, sondern auch das eigene Wohlgefühl, wodurch Herausforderungen ganz anders angegangen werden.

Und warum nicht immer wieder mal das Prickeln des ersten Dates neu erleben? Hier ist nicht der Ort wichtig, sondern die Verabredung selbst. Oder wie wäre es auf den Spuren der eigenen Liebe zu wandeln? Die Rückkehr zu den Orten, die für die Anfänge der Partnerschaft stehen. Aber auch das gemeinsame Ausprobieren von neuen Dingen bringt frischen Wind in den Alltag. Zudem können regelmässige Rituale als Paar das Liebesgefühl wieder stärken. Auch hier geht es um Qualität und nicht um Quantität. Denn auch wenn die Zweisamkeit wichtig ist, um die Beziehung am Leben zu erhalten, so liegt das Glück doch nicht einzig und allein in dieser. Auch Eigenständigkeit ist wichtig, damit die Neugierde erhalten bleibt. Denn man kann niemanden vermissen, der ständig um einen herum ist.

Letztendlich gibt es verschiedene Wege wieder Schwung in die Liebe und damit auch in die Partnerschaft zu bringen. Welcher der Passende ist, hängt natürlich immer von den individuellen Umständen ab, die im Bereich der Liebesangelegenheiten vorherrschen. Basis ist natürlich immer der eigene feste Wille, die einst alte Liebe wieder neu entfachen und erleben zu wollen. Ist eine Gleichgültigkeit diesem Zustand gegenüber vorhanden, wird keinerlei Methode eine Veränderung herbeiführen, selbst wenn eine individuelle Paartherapie oder begleitende Lebensberatung in Anspruch genommen wird. Alle daraus resultierende Hilfestellung verpufft, bevor sie sich überhaupt entfalten kann.


© Zukunftsblick Ltd.

Foto: © KieferPix @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK