Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Eifersucht - Was tun, wenn es zur Krankheit wird?

07.11.2015

Wir haben jemanden kennengelernt, der Himmel hängt voller Geigen und wir geniessen jede Minute, die wir gemeinsam verbringen. Doch nach einiger Zeit wird unsere rosarote Brille wieder klarer und plötzlich müssen wir feststellen, dass der neue Mensch in unserem Leben sein wahres Gesicht zeigt. Die Eifersucht wird fortan ständiger Begleiter der Partnerschaft.

Doch, wie viel Eifersucht ist gesund? Dürfte es sie in einer intakten Beziehung überhaupt geben? Wie kann man richtig damit umgehen und was kann man tun, wenn Eifersucht irgendwann zur Krankheit wird?

Im Laufe der Zeit wird jeder einmal mit Verlustängsten in der Partnerschaft zu tun haben, weil man einfach nicht glauben kann, dass es wirklich so schön ist oder aber man fühlt sich nicht wirklich selbstbewusst genug und hat so Angst den geliebten Partner zu verlieren. Auch dies ist eine Form der Eifersucht, die jedoch relativ harmlos und in geringem Masse normal ist. Solange man mit seinen Gefühlen umgehen kann und vielleicht sogar das Gespräch mit dem Partner sucht, kann dieses Gefühl schnell wieder überwunden werden.

Eifersucht überwinden Foto: ©  Smileus @ Fotolia
Foto: © Smileus @ Fotolia

Was bedeutet das nun wirklich?

"Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft." Dies ist leider eine Tatsache, da man sich tatsächlich in diese Gefühlswelt hineinsteigern kann. Es ist wie eine Spirale, die einen immer weiter nach unten zieht. Die Gedanken kreisen um nichts anderes mehr. Findet man einen vermeintlichen Beweis für die Untreue des Partners, fühlt man sich in seinem Denken und Handeln bestätigt.

Findet man nichts, ist man trotzdem nicht zufrieden, weil man einfach nicht glauben will, dass es nicht so ist. Für die Betroffenen ein zermürbender Zustand. Man erwartet förmlich einen Beweis für seine Gedanken, wenn man die Post des Partners durchwühlt, Telefonlisten kontrolliert, Nachrichten und E-Mails liest, sämtliche Taschen kontrolliert, in der Wohnung nach Verstecken für mögliche Geschenke sucht und im schlimmsten Fall den Partner beschattet.

Für das Opfer ein ständiges auf und ab der Gefühle - nicht haltbare Anschuldigungen, die im Normalfall in stetig wiederkehrenden Diskussionen enden, Wut über das Infragestellen der Liebe und Beziehung, Traurigkeit und seelischer Schmerz, werden zum täglichen Begleiter. Doch, kann eine Partnerschaft wirklich so am Leben erhalten werden? Können wir mit solch einer Situation auf Dauer wirklich glücklich sein? Die Antwort lautet hier leider ganz eindeutig: NEIN.

Was tun bei krankhafter Eifersucht?

Wenn Eifersucht zur Krankheit wird, ist es dem anderen Partner kaum möglich, etwas dagegen zu tun. Einerseits ist diese Emotion so tief verankert, dass es mittlerweile ein Teil im Leben des eifersüchtigen Partners geworden ist. Andererseits hat der andere Partner kaum die Möglichkeit zu helfen, da er nicht als adäquater Gesprächspartner angesehen wird, immerhin ist er ja der Grund für seine Emotionen.

Hier kann nur ein Therapeut oder Coach helfen, der von dem eifersüchtigen Partner als helfende Hand akzeptiert wird, ähnlich wie ein Arzt. Als erstes gilt es die Ursache für die krankhafte Eifersucht zu ergründen. Warum ist dieses Gefühl so übermächtig, dass es nicht mehr kontrolliert werden kann? Welchen Auslöser gab es, der diese Gedankenwelt bestimmt? Sind diese Dinge aufgearbeitet, kann Schritt für Schritt die Sichtweise des Betroffenen verändert und in normale Bahnen gelenkt werden. Selbst, wenn es die aktuelle Partnerschaft eventuell nicht mehr ins Positive ändern kann, so ist es doch die beste Voraussetzung, es beim nächsten Mal besser zu machen.


© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise

Unser Experte zum Thema:




Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.
› Erfahren Sie hier mehr!


Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz

Rechtliche Hinweise

Werbebanner



Service-Extras:

VideochannelVideochannel

Audio / PodcastAudio / Podcast

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2021 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK