Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Gratis-Dienste > Gratis-Kurse

Tierpsychologie Katze, Hund und Pferd - Fernkurs -


Ein Beitrag von Syrid-Marlen

Auszug Inhalt

Artgerechte Haltung Tiere
Artgerechte Ernährung und Pflege
Tierpsychologie, Katze, Hund, Pferd, Fernkurs  Foto: ©  Ermolaev Alexander @ shutterstock


Lernverhalten Tiere
Rangordnung

Ausdrucksverhalten, Sozialverhalten & Kommunikation
Ausbildung, Training & Erziehung

Verhaltensauffälligkeiten
Psychische Erkrankungen

Anamnese, Vorbericht und Diagnose
Gesprächsführung

Einfluss von körperlichen Erkrankungen
Klangschalentherapie

Auszug Text

Übergangsphase des Hundes (3. Woche)

Die Übergangsphase ist ein verhältnismässig schneller Übergang vom reinen, völligen selbstbezogenen Saug- und Schlafstadium zum aktiven Entdecken der näheren Umwelt und zur ersten Aufnahme von Kontakten. Die Augen öffnen sich ab den 12 bis 15 Tag, die Sehfähigkeit beginnt sich einige Tage danach zu entwickeln. Erste Sozialkontakte werden aufgenommen. Die Zufütterung beginnt ab dem 18 Tag, indem die Mutter ihren Welpen halb verdaute Nahrung hervorwürgt. Ab der dritten Woche folgen die Welpen ihrer Mutter auch ausserhalb ihre bisher gewohnten und sicheren Umgebung. Es wird viel gespielt ...

Die Katze

Katzen sind sehr intelligente Tiere, die sehr eigenwillig und eigenständig sein können. Im Rudel fühlen sie sich am wohlsten. Es ist ein Irrglaube zu behaupten, dass Katzen Einzelgänger sind. Sie besitzen einen ausgeprägten Jagdtrieb, der auch ausgelebt werden sollte.

In unserer Gesellschaft gibt es zwei verschiedene Haltungsarten:

1. Die Haltung in der Wohnung oder im Haus, ohne Auslauf
2. Die Haltung in der Wohnung oder im Haus, mit Auslauf
Katzen, die nach draussen dürfen, leben ihren Jagdtrieb aus, die reine Wohnungskatze dagegen nicht.
Daher sollten Sie einer Wohnungskatze einiges an Jagdmöglichkeiten bieten oder besser gesagt, Beschäftigungen anbieten. Auch Katzen brauchen Beschäftigung!


Aggressive Katzen
Hier kann mit dem Katzentänzer und auch mit dem Katzennecker gespielt werden.
Auch 2x am Tag. Am besten jeweils morgens und abends für 15 Minuten. Bitte spielen Sie hier nicht nur fünf Minuten, denn die Katze ist beim Spiel in einem erregten Zustand. Wird sie zu schnell allein gelassen, kann sich dieses Problem ihrer Aggressivität verstärken. Es geht darum, Spannungen abzubauen.

Kleine Tipps
... Gibt es mehrere Katzen im Haushalt kann man mithilfe des Katzentänzers auch ...

Weitere Verhaltensstörungen/Probleme

Koppen
Zu einer der bekanntesten Verhaltensstörungen gehört neben dem Weben auch das Koppen. Das Koppen entsteht unter anderem durch falsche Haltung des Pferdes. Beim Koppen zieht das Pferd mittels der vorderen Halsmuskulatur Luft ein. Diese tritt in den Ösophagus durch die Öffnung des Schlundkopfes. Dadurch kann es zu einer verlangsamten Herzfrequenz kommen. Das Koppen tritt meist durch Übererregung auf, z. B. wenn das Pferd wird nicht genug gefordert wird. Meist tritt es beim Putzen, Satteln und Fressen auf.

Struktur und Hinweis-Skript

Sie haben die Möglichkeit, einzelne Themen aus dem Gesamtbereich, rund um den Menschen (im Sinne von ethisch menschlicher Humanität) zusammenzustellen, beziehungsweise zu kombinieren. Die Inhalte geben Ihnen ein umfangreiches theoretisches, erfahrenes und praxisnahes Wissen. Bei Fragen oder Wünsche sprechen Sie mich an. Gerne helfe ich Ihnen weiter und wir finden einen für Sie stimmigen Weg.
Praxisnahe Bilder und Beschreibungen unterstützen die Anwendungen der Techniken für Sie und Ihre Klienten.
Das Skript wurde in der höflichen Sie-Form geschrieben. Ausnahmen können Zitate, Übungen, Meditationen, Anwendungen und Aufgaben beziehungsweise übernommene Quellen darstellen.


Herzlichst
Ihre Syrid-Marlen
(Starmedium bei Zukunftsblick)


© Zukunftsblick Ltd.



Wichtiger Hinweis!

Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt.
Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten.
Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen.
Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.

Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.

Foto: © Ermolaev Alexander @ shutterstock

Mehr zu Gratis-Kurse








Unsere Mutterseite zum Thema Tierkommunikation



Tierkommunikation
Tierkommunikation
Wenn wir das Wort Tierkommunikation hören, fällt vielen von uns bestimmt "Dr. Dolittle" ein. Ein Tierarzt, der seine Patienten reden hört und sich mit ihnen auch unterhalten kann. In der Realität sieht das allerdings tatsächlich anders aus. Tiere besitzen nicht die Fähigkeit in herkömmlichen Sinn zu sprechen und doch können Sie mit uns kommunizieren, allerdings auf einer anderen Ebene. D ...Artikel lesen


Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK