Zukunftsblick mobile Version

Suchtprobleme

Suchtprobleme - Was steckt dahinter und wie kann geholfen werden?

Ein Beitrag von Vanessa

Vielleicht ist es zum Teil tatsächlich durch unsere heutige Zeit bedingt, dass verschiedene Suchtprobleme eine gewisse Normalität im Leben von Menschen darstellen. Sei es, dass sie sich mit den alltäglichen Dingen überfordert, einsam oder ungeliebt fühlen, oder ihnen der Sinn im Leben zu fehlen scheint? Wahrscheinlich gibt es wohl eine Vielzahl von Ursachen für Suchtprobleme.

Zu den häufigsten Suchterkrankungen zählen- Alkoholabhängigkeit, Drogensucht, Medikamentenabhängigkeit, Kaufsucht, Spielsucht, Esssucht, Sexsucht. Diese zu überwinden bedeutet dass sich die Betroffenen damit auseinanderzusetzen, und dass sie Hilfe benötigen, um auch ohne diese Dinge leben zu können. Nur in sehr wenigen Fällen gelingt es Süchtigen sich mit eigener Kraft aus dieser Abhängigkeit zu befreien. Neben einem Entzug unter ärztlicher Aufsicht, um auch etwaige körperliche Folgeerscheinungen unter Kontrolle zu haben, können alternative Methoden bei einigen Klienten unterstützend wirken.

Hilfe bei Suchtproblemen,Hypnose Foto: ©  Anna Khomulo @ Fotolia


Vanessa, Beraterin auf Zukunftsblick, konnte schon einigen Menschen mittels Hypnose Unterstützung auf dem Weg des Entzuges zuteilwerden lassen. Durch Suggestionen und Visualisierungen, die dem Klienten während der Hypnose mitgegeben werden, können neue Denkmuster eingesetzt und die inneren Kräfte aktiviert werden. Diese im Unterbewusstsein verankert können so den Klienten unterstützen und motivieren, sein Ziel zu erreichen. Falls Sie auch Unterstützung benötigen, unserer Beraterin Vanessa wird Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Doch was steht eigentlich hinter dem Begriff Sucht?

Per Definition aus medizinischer Sicht bedeutet Sucht, auch als Abhängigkeit bezeichnet, das unbändige Verlangen nach einem bestimmten Erlebnis- oder Gefühlszustand auch wenn der Verstand dieses negativ einstufen würde. Doch tatsächlich steht hierbei das Verlangen über der Kraft des Verstandes. Diesem Verlangen über einem längeren Zeitraum nachgegeben kann es sowohl die sozialen Bindungen oder Chancen wie auch die Entfaltung oder Weiterentwicklung der Persönlichkeit negativ beeinträchtigen.

Tatsächlich stellt sich aber die Frage, wo beginnt eine Sucht beziehungsweise Abhängigkeit? Gehört schon das Feierabendbier, die allwöchentliche Shoppingtour oder das gelegentliche Zocken mit Freunden dazu? Grundsätzlich sind wohl all diese Dinge nicht gefährlich, wenn man denn auch ohne Probleme auf sie verzichten kann oder sie eben nur in Maßen geniesst.

Das Leiden der Betroffenen

Doch was geht im Kopf eines Süchtigen vor, wenn er in dieser Abhängigkeit gefangen ist? Einerseits könnte es vielleicht eine Flucht aus der Realität sein, andererseits vielleicht eine Möglichkeit Glücksgefühle zu erzeugen und Frustration für einen gewissen Zeitraum zu vergessen. Auch kann es für einige einen gewissen Kick ins Leben bringen, da sie ihr Leben generell als langweilig empfinden. Ganz gleich welcher Erlebnis- oder Gefühlszustand damit verbunden wird, so ist und bleibt es doch eine Abhängigkeit. Denn nur wenn sie ihrer Sucht nachgehen können fühlen sie sich entspannt oder haben das Gefühl, dass sie wirklich leben, selbst wenn es nur für einen kurzen Augenblick ist. Denn leider gehen bei den meisten Suchterkrankungen auch Nebenwirkungen einher, mal abgesehen von möglichen gesundheitlichen Problemen.

Lässt der Erlebnis- oder Gefühlszustand nach, der beispielsweise durch Alkohol, Drogen, Essen oder Sex hervorgerufen wurde, holt den Betroffenen die Realität wieder ein. Da ist auf einmal nur Leere, die Wut auf sich selbst, und teilweise erscheint alles noch viel schlimmer als vorher. Ein Kreislauf, den ein Süchtiger kaum alleine durchbrechen mag. Doch leider ist es oftmals ein langer und auch steiniger Weg, die vorhandene Sucht zu überwinden, da viele sich über lange Zeit nicht eingestehen wollen, dass sie tatsächlich abhängig sind. Bagatellisierung, Beschönigung oder Verleugnung haben meistens über lange Zeit bestand bei den Betroffenen. Wenn sie dann endlich dazu bereit sind, steht ihnen der Entzug bevor, natürlich unter ärztlicher Aufsicht. Dieser Weg ist nicht einfach und es wird sicherlich Momente geben, die sie verzweifeln lassen und die Gefahr einer Rückfälligkeit sehr gross ist.

Hier kann eine zusätzliche Unterstützung von aussen beispielsweise mittels Hypnose die nötige Kraft und Motivation bringen, um diesen Weg erfolgreich bis zum Ende zu gehen. Der Vorteil hierbei ist, dass diese auch über die Ferne funktioniert. Somit kann der Betroffene anonym bleiben, muss seine gewohnte Umgebung nicht verlassen und kann sich vollkommen auf die Hypnose konzentrieren. Eine einfache und unkomplizierte Art Hilfe zu bekommen, wenn man sie denn gerade braucht.

Nachfolgend ein paar Informationen von Beraterin Vanessa

Mein Name ist Vanessa und ich bin Beraterin bei Zukunftsblick. Ein einschneidendes privates Erlebnis ist Teil meiner Motivation, Menschen bei Suchtproblemen zu helfen. So verfüge ich über eine Ausbildung zur Therapeutin nach dem Heilpraktiker Gesetz, sowie Zusatzausbildungen zur Hypnosetherapeutin und NLP-Trainerin. Jahrzehntelange Erfahrung und eine gute Menschenkenntnis unterstützen mich im Umgang mit meinen Klienten. Mein Bestreben ist andere Menschen dabei zu unterstützen ihr Leben in eine positive Richtung zu verändern, ihnen Kraft und Motivation zu geben, um sich von der vorhandenen Sucht endgültig zu befreien.

Gemeinsam werden wir das für Sie wichtige Ziel erreichen- die Sucht dauerhaft überwinden. Das einzige was Sie tun müssen- Sie müssen es von ganzem Herzen wollen! Ich werde Sie auf dem Weg zu einem völlig entspannten und neuen Lebensgefühl begleiten.


Nochmals ein wichtiger Hinweis- Diese alternative Massnahme ist nur unterstützend anzuwenden. Sie ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Therapeuten. Begonnen Behandlungen sollten keinesfalls unterbrochen oder gar abgebrochen werden.

Foto: © Anna Khomulo @ Fotolia

Mehr zu Gesundheit





Hauptseite zu Fernheilung


Fernheilung
Fernheilung
Eine der wohl bekanntesten alternativen Heilmethoden der heutigen Zeit stellt die Fernheilung dar. Immer wieder berichten Menschen, dass ihnen eine Fernheilung geholfen hat, und somit ist für viele die Fernheilung eine praktische Alternative zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Vielleicht liegt es auch daran, dass der Trend weg von der Pharmaindustrie hin zu natürlichen alternativen Methoden ...Artikel lesen


Unsere Mutterseite zum Thema Hypnose


Hypnose
Hypnose
Bei dem Wort Hypnose fallen uns wohl zu aller erst die zahlreichen Hypnoseshows im Fernsehen ein, die zur allgemeinen Belustigung des Publikums dienen. Geht es tatsächlich nur um eine Show? Nein, Hypnose ist tatsächlich weitaus mehr als ein Unterhaltungsinstrument. Seit Jahren wird diese Methode sogar bereits erfolgreich als Therapie bzw. als Ferntherapie, der Hypnose am Telefon, angewandt. Und es ...Artikel lesen


 


Jetzt neu:
Esoterik Shop

Über uns | Jobangebote | Ausbildung

Sitemap | Kontakt | Links

Impressum und AGB | Beschwerden

Datenschutz