Hellsehen Kartenlegen Hellsehen Wahrsagen Rituale - Zukunftsblick mobile Version

Prepaid / Guthaben-System
Startseite > Blogs > Welt der Esoterik

Blog: Welt der Esoterik

Dinge an denen Beziehungen scheitern

31.03.2019

Beziehungen scheitern oft, wenn man es gerade am wenigsten gebrauchen kann. Zum Beispiel wenn das zweite Kind geboren wurde, wenn man endlich Erfolg im Job hat oder erst kürzlich eine Krise überwunden wurde. Nicht selten scheitert eine Partnerschaft am Wohlstand, an der Spitze, am Gipfel und nicht immer in Krisenzeiten, wo man sich auf ganz andere Dinge fokussieren muss als auf das, was man nicht hat.

Daher beginnt man oft an der Beziehung und am Partner/an der Partnerin zu zweifeln, obwohl es einem doch im Grunde genommen gut geht. Und das ist auch schon der erste Grund, an dem eine Beziehung scheitern kann:

Unzufriedenheit:

Das Haus der Nachbarn ist schöner, das Auto der Arbeitskollegen neuer und Cousine Sabine hat neuerdings ein eigenes Pferd. Wir Menschen neigen dazu, wenn wir keine Probleme haben, uns selbst welche zu schaffen. Man verliert das aus den Augen, was man hat: ein Zuhause, ein regelmässiges Einkommen, Jahresurlaube mit dem Partner oder ein liebgewordenes Hobby, dem man regelmässig nachgeht.

Manchmal ist die Unzufriedenheit so gross, dass einem plötzlich auch der Partner nicht mehr attraktiv genug erscheint, dass man sich permanent "nach oben" orientiert ("Sabines Mann hat ihr einen Diamantring zu Weihnachten geschenkt...) und schliesslich die kleinen Dinge nicht mehr zu schätzen weiss. Dann läuft man Gefahr, selbst undankbar und unzufrieden zu werden und dem Partner früher oder später das Gefühl gibt, dass man ihn nicht mehr wertschätzt.

Er/sie sucht sich dann eventuell die Bestätigung woanders oder geht irgendwann der Dauerkritik aus dem Weg und zieht einfach aus. Der Ausweg aus einer derartigen Situation, in der man immer unzufriedener wird, ist die Spiritualität. Sie lehrt uns, nicht den materiellen Preis zu achten, sondern den ideellen Wert zu sehen.

Nicht die schöne Schale, sondern den guten Kern zu bewerten. In unserer heutigen Zeit sind wir häufig immer auf der Suche nach "mehr", anstatt glücklich mit dem zu sein, was wir direkt an unserer Seite haben.
Partner,Liebeswochenende Foto: ©  fizkes @ shutterstock

Unehrlichkeit

Meist beginnt es harmlos mit der Unehrlichkeit. Da wird zunächst der Preis einer Bluse etwas nach unten gesenkt, oder der Besuch bei einer Freundin/einem Kumpel wird unterschlagen und als unausweichliche Überstunde deklariert, weil man den Partner nicht verärgern will. Dann folgen aus den kleinen Unwahrheiten irgendwann faustdicke Lügen, der harmlose Treff mit den Arbeitskollegen entpuppt sich als ausschweifenden Trinkabend mit deutlich zu viel Alkohol.

Dann ist Ärger vorprogrammiert und der Haussegen hängt mehr als schief, wenn die Partnerin/der Partner Wind davon bekommt. Daher ist es für eine gut funktionierende Partnerschaft immer von grossem Vorteil, ehrlich miteinander zu sein. Sicherlich flunkert jeder von uns ab und an mal, um den Partner/die Partnerin nicht unnötig zu verärgern. Wird dieses Flunkern aber zu ständigem Lügen und zu einer Regelmässigkeit, hat dies meist fatale Auswirkungen auf die Beziehung/Ehe.

Untreue

Untreue ist die Verletzung eines Versprechens, und zwar in seiner schlimmsten Form. Ein Vertrauensbruch, der dem Partner/der Partnerin das Herz brechen kann. Wer seinen Partner betrügt, ihm/ihr untreu ist, der zerreisst den Ausschliesslichkeitsvertrag, der das Bindeglied in einer Partnerschaft ist. Oftmals können negative Entitäten, Wesenheiten der Grund dafür sein, weshalb sich eine dritte Person in eine Beziehung einmischt.

Einer oder beide Partner haben eventuell einer Wesenheit Zutritt zu ihrem Leben gegeben oder sind Opfer von schwarzmagischen Angriffen geworden. Auch karmische Verstrickungen können hier ursächlich sein.

Um zu vermeiden, dass man den Partner betrügt, sollte man darauf achten, dass man schon im Ansatz keinerlei Versuchung aufkommen lässt. Distanz ist hier das Schlüsselwort, im Beruf wie auch privat, damit man nicht etwas anzieht, was man hinterher nicht mehr loswird. Wer kurz davor ist, fremdzugehen, sollte sich immer überlegen, ob einem dieser Seitensprung es wirklich wert ist, die Beziehung mit dem/der Liebsten aufs Spiel zu setzen. In den meisten Fällen hält eine Partnerschaft einem derartigen Vertrauensbruch kaum Stand und nur schwer lässt sich das Vertrauen wieder aufbauen.

Der spirituelle Blick hilft, dass man sich vor Versuchungen schützen kann, die das ganze Zusammensein ruinieren könnten. Oft können Fremdenergien oder Blockaden für solche Reizungen verantwortlich sein. Diese kann man zum Beispiel mit Blockadenlösung oder Abwehrritualen von Schwarzmagie beseitigen.

Unachtsamkeit

Erst vergisst er/sie den Hochzeitstag, dann ihren/seinen Geburtstag. Was für Männer meist wie ein Versehen klingt, ist für die Frauen häufig ein Zeichen von Unachtsamkeit, gleichzusetzen mit Gleichgültigkeit. Dabei geht es nicht um den Wert eines Geschenkes, sondern um die Wertschätzung des Partners an sich.

Selbstverständlich können auch Frauen unachtsam sein:

Er plant einen gemütlichen Fernsehabend zur Fussballweltmeisterschaft, während sie ausgerechnet an diesem Tag die Wohnung auf den Kopf stellen muss. Nach einer arbeitsreichen Woche möchte der Mann mit seiner Frau ins Liebeswochende starten, aber sie hat sich mit Freundinnen in der Stadt verabredet und lässt ihn links liegen.

Unachtsamkeit löst bei dem/der Liebsten oft das Gefühl aus, dass er/sie dem Partner/der Partnerin gleichgültig ist. Dies wiederum kann zu anderen Beziehungsproblemen führen. Deshalb gilt es, den Partner so achtsam wie möglich zu behandeln.

Mit der spirituellen Fokussierung auf das Wesentliche wird man leicht erkennen, was die wirklich wertvollen Dinge des Lebens sind und sich vor dem Verlust seines Schatzes schützen. Denn nichts ist wertvoller, als eine erfüllte Beziehung zwischen zwei Menschen, die sich lieben.


© Zukunftsblick Ltd.

Foto: © fizkes @ shutterstock


Unser Experte zum Thema:



Weitere Menüpunkte:


(bei schnellem Internet, hier mehr Infos)

 




Ihr Kundenbereich:






Neu: Prepaid / Guthaben-System

Kostengünstig anrufen oder angerufen werden!

Mehr erfahren




Weitere Webseiten:

Service-Seiten

Über uns

Jobangebote / Ihre Karriere

Sitemap

Kontakt

Links

Impressum und AGB

Beschwerden

Datenschutz



Service-Extras:

Zukunftsblick hilftZukunftsblick hilft

WissensdatenbankLexikon A-Z

Wichtige Kontakte im KrisenfallKrisenanlaufstellen



Soziale Netzwerke:

Zukunftsblick auf FacebookFacebook

Zukunftsblick auf InstagramInstagram

Zukunftsblick auf PinterestPinterest

Zukunftsblick auf TwitterTwitter

Zukunftsblick auf YouTubeYouTube


Tarife:

Übersicht unserer günstigen Anrufmöglichkeiten



Konsumentenschutz:

Verantwortungsbewusster Konsum von Telefonberatungen





In Zusammenarbeit mit Peernet (Service-Rufnummern Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie Prepaid-Telefonie)

© 2005-2019 Zukunftsblick.ch · Alle Rechte vorbehalten.

 

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK